Wieviel Arbeitspeicher brauchen Sie?


Moderne Personal Computer (PC) werden mit einer großen Menge Arbeitsspeicher angeboten. Doch worum geht es? Und wie kann der Arbeitsspeicher preiswert erweitert werden?

Arbeitsspeicher


Arbeitsspeicher oder auch Hauptspeicher genannt bezeichnet den Teil des Computers, auf den der oder die Prozessoren direktt Zugriff haben. Dort werden sowohl Programmcode als auch Daten des aktuell laufenden Programms abgelegt. Es ist auch modernen Prozessoren nicht möglich, direkt die Inhalte von Festplatten etc. auszulesen. Hierzu ist immer eine Zwischeninstanz in Form eines Controllers nötig.
Arbeitsspeicher besteht aus Speicherchips, die heutzutage auf sogenannten DDR-, DDR2- oder DDR3-DIMM-Modulen installiert sind. Im Gegensatz zum sogenannten Festspeicher, etwa Festplatten, Speicherkarten von Digitalkameras oder USB-Sticks verliert der Arbeitsspeicher bei Spannungsverlust seinen Inhalt, arbeitet dafür aber deutlich schneller.

Wieviel Arbeitsspeicher brauche ich


Der Bedarf an Arbeitsspeicher eines PC-Systems richtet sich nach seinem Einsatzzweck bzw. den damit verbundenen Programmen und Datenmengen. Wir unterscheiden zwischen dem typischen Büro-PC, einem Gamer-PC und einem privat genutzten Personal Computer.

Der Büro-PC


Ein Büro-PC wird zumeist für Office-Anwendungen, Email, Internet-Recherche und eine kaufmännische bzw. aufgabenspezifische Software genutzt. Dies variiert von Arbeistplatz zu Arbeitsplatz zum Teil erheblich. Ein einfaches Bürosystem, das zumeist nur eine Anwendung gleichzeitig nutzt und deren Daten optimalerweise noch auf einem Server zentral gespeichert werden, wird unter Windows XP schon mit 512 MB Arbeitsspeicher auskommen. Sobald aber auf einem solchen Arbeitsplatz zu der Anwendnung noch ein Internetbrowser oder ein Email-Programm gleichzeitig genutzt wird oder als Betriebssystem Windows 7 zum Einsatz kommt, ist das absolute Minimum ein Gigabyte Hauptspeicher. Bei einer Neubeschaffung sollte man nicht unter zwei Gigabyte bleiben.

Für Gamer


Der Arbeitsspeicher ist der schnellste dem Prozessor zur Verfügung stehende Speicher. Daher sollte dieser für Gamer reichlich bemessen werden. Grundsätzlich ist der Einsatz von vier Gigabyte zu empfehlen. Entscheiden Sie sich für ein 64-Bit Betriebssystem, werden auch acht Gigabyte nicht schaden.
Überlegen Sie einmal mit unserem Preisvergleich preiswert Arbeitsspeicher nachzurüsten.

At home


Der typische Heim-PC ist eine Mischung der beiden vorgenannten Geräteklassen. Hier kann man nicht von einer Unterstützung durch einen Server ausgehen und ggf. kommen auch einmal Spiele oder Programme zur Video-, Bild- oder Audiobearbeitung zum Einsatz. Daher kann man nur ein Minimum von zwei Gigabyte empfehlen. Ebenso sollte bei einer Neuanschaffung ein Arbeitsspeicher von vier Gigabyte in Betracht gezogen werden.